Die Geschichte

gloria francoLa Francesca wurde auf Geheiß der Schriftstellerin und Journalistin Bortolotti Milan Gloria De Poli gebaut.

Tochter des Bildhauers Timo Bortolotti, ein gebürtiger von Val Camonica, verbrachte sie ihren Urlaub in einem Haus, umgeben von Wiesen und Wäldern auf dem kleinen Lago Moro.

Gloria hat mit sich eine nostalgische Erinnerung dieses Ortes gebracht, und sie war immer auf der Suche nach einer Umgebung, die die Emotionen jener Zeit hätte erschaffen können.

Famiglia lago GloriaVor den 70er Jahren, zeigt Ihr jemand ein Wildbach im Cilento, ein Vorgebirge mit reicher mediterraner Vegetation, mit Bäumen und einem kristallklaren Meer. Es war Liebe auf den ersten Blick.

Sie entschied La Francesca zu realisieren, das sofort ein exklusives Reiseziel für Liebhaber, in einem Gebiet wo sich Natur und Geschichte treffen, wurde.

Als man Ihr fragte, wie Sie dieser einzigartgier Ort gefunden habe, wo das Dorf gebaut wurde, was Sie inspiriert habe und wieso eine Schriftstellerin ein Dorf bauen wolle, antwortete Sie:

„Weil ich denjenigen, die sich selber wieder finden wollen, ein Haus mitten im Wald geben wollte, Ich habe mir La Francesca mit derselben Liebe und Zärtlichkeit vorgestellt, wie es man mit einem schönen Gedicht macht.

Wir sind ihre Erben und wollen heute die damalige Atmosphäre halten und wollen dieses prachtvolle natürliche Land, mit Sorgfalt und Respekt pflegen und ein Beispiel sein für umweltfreundlicher und nachhaltiger Tourismus sein.

Die Geschichte der Schriftstellerin Gloria wird im Film „"Löwin von Italien", erzählt.

Facebook